Flutgraben Performances

Foto: Eva Schmidhuber, 2019

Flutgraben Performances ist ein Projekt der Künstler*innen Clément Layes, Jasna L. Vinovrški, Moritz Majce und Sandra Man. Der Schwerpunkt liegt auf Choreographie, Tanz und Performance im weitesten Sinn. Flutgraben Performances findet in der ehemaligen Kunstfabrik am Flutgraben statt und widmet sich der Weiterentwicklung künstlerischer Werke vor und nach ihrer Veröffentlichung. Mit Flutgraben Performances wollen die beteiligten Künstler*innen intime, fragile und zugleich kontinuierliche Formen der Begegnung zwischen Kunstwerken und Publikum ermöglichen.

Jedes Jahr arbeiten die Initiator*innen mit einer Gruppe in Berlin ansässiger Künstler*innen.

2019 waren das Cécile Bailly, Charlie Fouchier, Margrét Sara Guðjónsdóttir, Arantxa Martinez, Uri Turkenich und André Uerba.

2020 bilden Asaf Aharonson, Christina Ciupke, Jefta van Dinther, Stella Geppert, Jared Gradinger, Milla Koistinen, Sergiu Matis und Ixchel Mendoza die Gruppe.

Flutgraben Performances wird vom Berliner Senat für Kultur und Europa gefördert.

Flutgraben Performances auf Facebook

Flutgraben Performances Website

Foto: Moritz Majce, 2019

Foto: Eva Schmidhuber, 2019

Foto: Eva Schmidhuber, 2019